Donnerstag, 24. Mai 2018

"Wie Monde so silbern" - Marissa Meyer Rezension


Allgemein

"Wie Monde so silbern" von Marissa Meyer ist im Carlsen-Verlag erschienen. Es handelt sich hier um den ersten Band - von insgesamt 4 Bänden - der Luna-Chroniken. Ihr bekommt das Buch als Hardcover für 18,99€ und als Taschenbuch für 9,99€. Bei der Taschenbuch-Ausgabe ist allerdings das Cover anders. Alle Bände sind Märchenadaptionen und in diesem Band geht es um Aschenputtel. Die Buchreihe wird ja von sehr vielen Bloggern empfohlen, also wollte ich sie auch einmal ausprobieren. 

Inhalt

Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern Peony und Pearl. Sie hat einen eigenen Stand auf dem Markt als Mechanikerin und lässt sich von nichts und niemandem unterkriegen. Eines Tages taucht niemand geringeres als Prinz Kai an ihrem Marktstand auf und bittet sie um Hilfe bei einer wichtigen Angelegenheit. Auf einmal kündigt sich auch noch die Königin von Luna, die Prinz Kai um jeden Preis heiraten will, auf der Erde an. Die Ereignisse in Neu-Peking überschlagen sich. In der Nacht des großen Balls, auf den sich Cinder heimlich schmuggelt, kommt es dann zum Höhepunkt. Und dieses Mal verliert die liebe Cinder viel mehr als nur ihren Schuh...

Meine Meinung

Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen. Ich bin ein sehr großer Fan von Märchen und dies war die erste richtige Märchenadaption, die ich gelesen habe. In Zukunft werde ich das auf jeden Fall öfter machen, mir hat diese Art nämlich wahnsinnig gut gefallen.
Cinder ist mir wirklich sympathisch und sie besitzt eine kleine Androidin namens Iko, die ich auch sofort ins Herz geschlossen habe. Ihre Stiefmutter kann man natürlich nicht mögen, wie man es schon aus Aschenputtel kennt. Aber wenn ihr denkt, dass "Wie Monde so silbern" exakt die gleiche Geschichte wie Cinderella ist, dann liegt ihr mehr als falsch. Sie ist so viel mehr. Die Handlung spielt in der Zukunft und hat so viel Action, Liebe und märchenhaftes an sich. Ich war komplett in dem Buch gefangen und auch Prinz Kai hat mir gut gefallen. Das einzige, was mich etwas gestört hat, ist, dass ich schon ab der Mitte des Buches eine Sache wusste, die wahrscheinlich eher als großer Schock am Ende des Buches gedacht war... Irgendwie war es für mich vorhersehbar. Aber das heißt ja nicht, dass es jedem so gehen wird. Ihr solltet die Reihe auf jeden Fall anfangen, wenn ihr Märchen auf eine coole neue Art mögt. Aber legt euch auch ein Päckchen Taschentücher parat, denn nicht alle Stellen sind glücklich und schön.

"Wie Monde so silbern" von Marissa Meyer bekommt von mir 4 von 5 Sternen!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de). Mit dem Absenden des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden.