Sonntag, 19. November 2017

"New York zu verschenken" - Anna Pfeffer Rezension


Allgemein

"New York zu verschenken" von Anna Pfeffer ist im cbj-Verlag erschienen. Es ist als Paperback für 14,99€ erhältlich. Das Buch fasst rund 330 Seiten und ist ein Einzelband. Die Besonderheit ist, dass "New York zu verschenken" ein Chat-Roman ist, das heißt, das ganze Buch ist wie ein Chat geschrieben.

Inhalt

Der selbstsichere Anton hatte für sich und seine Freundin eine Reise nach New York geplant und die Tickets auch schon gekauft. Mittlerweile ist sie seine Exfreundin und Anton hat ein Problem - denn die Tickets sind auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand beschließt er, die Reise - mitsamt vollem Programm, Luxus-Hotel und sich selbst als Reisebegleitung - auf Instagram zu verlosen. Alles, was man tun muss, um zu gewinnen, ist, Olivia Lindmann zu heißen. Tatsächlich meldet sich eine Olivia bei Anton, doch sie ist ganz anders, als er sie sich vorgestellt hat...

Meine Meinung

Mir hat "New York zu verschenken" gut gefallen, da es ein sehr lustiges und unterhaltsames Buch ist. Die Idee, einen Chat-Roman zu schreiben, finde ich super und es war auch mal etwas ganz anderes. Man hat das Buch wirklich schnell durch, da es ja keinen Fließtext hat und immer ziemlich viel Abstand zwischen den Zeilen ist. Die Geschichte war wirklich etwas ganz neues, allerdings war das Ende ziemlich voraussehbar. Aber das war auch nicht sonderlich schlimm. Was mich noch ein bisschen gestört hat, ist, dass zwischen den Chats von Anton und Olivia immer Zeitangaben waren, wie "1 Minute später" oder "25 Sekunden später". An manchen Stellen war dies schon sinnvoll, an anderen hat es einfach manchmal genervt. Alles in einem hat mir das Buch aber recht gut gefallen und ich kann es euch für zwischendurch auf jeden Fall empfehlen.

"New York zu verschenken" bekommt von mir 3,5 von 5 Sternen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de). Mit dem Absenden des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden.